Für Sparkassen wird die Bereitstellung von korrekten Informationen für die Kreditdatenstatistik (AnaCredit) nun deutlich einfacher. Unser neues Dienstleistungsprodukt AnaCredit sorgt innerhalb kürzester Zeit für die Normierung von juristischen Personen und den Abgleich der LEI-Daten.

Die Bereitstellung korrekter Informationen für die Kreditdatenstatistik (AnaCredit) lässt sich nur mit richtig aufbereiteten Daten gewährleisten. Nicht normierte Legitimationsdaten, fehlende LEI-Nummern oder veraltete Adressen bei Sicherheiten führen ansonsten schnell zu fehlerhaften Meldungen, die im Nachgang durch einen erhöhten Einsatz von Mitarbeitern korrigiert werden müssen.

Unser neues Dienstleistungsprodukt AnaCredit unterstützt genau in diesen Bereichen. Die Legitimationsdaten deutscher juristischer Personen werden maschinell normiert und bereinigt, so dass ihre Übermittlung reibungslos erfolgen kann. Des Weiteren werden die hinterlegten LEI-Nummern anhand der jeweils aktuell zur Verfügung stehenden LEI-Daten überprüft und bei Bedarf korrigiert oder ergänzt. Auch dieser Vorgang kann durch Massendatenänderung maschinell erfolgen, so dass die Ressourcen der Sparkassen geschont werden. Um Probleme mit veralteten Adressen bei Sicherheiten zu vermeiden, setzen wir außerdem Adressprüfregeln ein, die Fehler so melden, dass eine manuelle Korrektur sehr zielgerichtet vorgenommen werden kann.

Die Durchführung von AnaCredit dauert aufgrund des Einsatzes bewährter Technologie in der Regel nur wenige Stunden, so dass auch ein regelmäßiger Einsatz denkbar ist. Hierfür stehen interessierten Sparkassen besonders günstige Abonnementskonditionen zur Verfügung.